Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle
               relevanten Infos und Materialien:
Umbauanleitung für den Conrad Charge Manager 2000
Projekte > CM2000 >

Umbauanleitung für den Conrad Charge Manager 2000

CM2000 Der Conrad Charge Manager 2000 oder kurz CM2000 ist ein etwas älteres Ladegerät von Conrad Electronic für Lady, Micro, Mignon, Baby und Mono-Akkus. Er wird mittlerweile nicht mehr hergestellt, ist aber gebraucht z. B. über eBay nach wie vor erhältlich und dürfte noch in zahlreichen Haushalten eingesetzt werden. Er zeichnet sich durch das CCS-Ladeverfahren (Computerized Charging System) aus und setzt den Ladecontroller CCS9310 von BTI ein. Damit stellt er auch heute noch zahlreiche, auch modernere Ladegeräte in den Schatten. Er unterstützt verschiedene Ladeprogramme und kann Akkus sowohl laden wie auch entladen, wobei er die Lade- und Entladekapazität jedes der 4 Ladeschächte auf seinem Display anzeigt.

Seine größte Schwäche ist das serielle, also nacheinander laden der Akkus in den 4 Ladeschächten, was beim Einlegen von 4 Akkus die Gesamtladezeit vervierfacht.

Conrad Electronic stellt sowohl den Schaltplan wie auch die Bedienungsanleitungen in verschiedenen Sprachen zum Download bereit.

Die Modelle

Der CM2000 ist in zwei unterschiedlichen Versionen im Umlauf. Die neuere Version fragt beim Einlegen von Mignon, Baby und Mono-Akkus den Akkutyp ab und erlaubt die Auswahl zwischen Mignon und Baby/Mono, um den Ladestrom entsprechend anzupassen. Sie besitzt ebenfalls einen CHECK-Modus, welcher das Entladen und anschließende Laden der eingelegten Akkus erlaubt.

Die ältere Version besitzt diese beiden Funktionen nicht. Sie lädt Mignon-Akkus mit zu hohem Ladestrom, was die Akkus unnötig strapaziert und speziell bei älteren Akkus, sowie bei Akkus mit geringerer Kapazität, zu defekten Akkus führen kann. Sie bietet ebenfalls keine Funktion, um Akkus vor dem Laden zu entladen. Die hier vorgestellten Umbauanleitungen bieten Abhilfe für diese beiden Nachteile.

Bei den neueren Modellen ist kein Umbau erforderlich.

Der Umbau

CM2000 Um den CM2000 umzubauen, ist dieser zu öffnen. Die 5 Schrauben befinden sich unterhalb der Moosgummi-Standfüße. Es sind Schrauben mit Zweilochantrieb, ggf. muss dazu erst ein passender Schraubendreher gebastelt werden. Als nächstes sind die 4 Schrauben der großen Platine zu entfernen.

Nun können wahlweise eine oder beide Umbauten durchgeführt werden:

Der CM2000 wird in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengeschraubt. Beim Festschrauben der großen Platine darauf achten, dass keine Kabelwege blockiert werden, so dass die Bewegungsmöglichkeit der 4 verschiebbaren Akkuhalterungen auf der Vorderseite nicht eingeschränkt wird.